About Me Pages: About EDOM (2554)
Ich hab vor ein paar Jahren, als mein Ältester 5 Jahre alt wurde, meine alten kleinen Steine aus dem Keller geholt und mit ihm alle alten Sets wieder aufgebaut. Danach habe ich versucht, all die Sets zu bekommen, die ich damals als Kind schon haben wollte. Flohmärkte, ebay, BrickLink... Fertige Sets habe ich in große Ziploc-Plastikbeutel eingetütet, beschriftet und verstaut. Einige sind ins Regal gewandert, aber eigentlich nur die unvollständigen. Die blieben dann meistens so lange im Regal, bis ich die letzten fehlenden Teile von irgendwoher bekommen habe und dann wurden sie auch eingetütet und verstaut. All die Steine, die bei dem Angekaufe übrig blieben, haben wir grob sortiert und griffbereit gelagert.

Hier ein paar Sets im Regal:


Die meisten unserer Steine sind in IKEA-Samla-Boxen:


Für Kleinteile haben wir zwei selbstgebaute Rollwagen mit jeweils zehn LEGO-Trays:


Etwas größere Teile, sind in IKEA Antonius Boxen:


Als wir uns letztes Jahr an Ostern rum entschieden hatten, unsere überschüssigen Teile über BrickLink zu verkaufen, haben wir uns dafür etwas gebaut aus IKEA Ivar-Regalen, Samla-Boxen und ALDI-Kleinteilemagazinen:


Beim Verkaufen darf man nicht noch lange suchen müssen, wenn eine Bestellung rein kommt. Deshalb braucht hier jedes Lot seinen eigenen Platz. Wir haben uns vier solcher Regaleinheiten gebaut und hatten dann so um die 1.800 Fächer, die man jeweils noch dritteln kann. Allerdings wurden die schneller voll, als wir dachten, so dass wir im Sommer bei einer supergünstigen Gelegenheit direkt zugeschlagen und einen alten Apothekerschrank gekauft haben. Der hat 16 Säulen mit jeweils 20 Schubladen, die etwa 33cm breit und 1m tief sind. Dort sortieren wir jetzt weiter rein. Mit Trennstegen kann man sich die Fächer in fast jede beliebige Breite einteilen. Für ganz kleine Teile muss dann halt auch schon mal ein ausgedienter LEGO-Adventskalender herhalten. Links siehst Du übrigens einen Teil unserer neuen, noch nicht ausgepackten Sets, die wir einfach kaufen mussten, weil sie in irgendeinem Ausverkauf bei Globus, Real, Müller oder sonstwo so unglaublich günstig waren. Wenn wir von denen mal welche öffnen, um ein paar Steine daraus zu gebrauchen, wandert der Rest als neue Teile in unseren Shop.
Elf dieser Apothekerschranksäulen benutzen wir derzeit für den Shop...

...die anderen fünf sind mit unseren Steinen für die eigenen Bauten bestückt.


Hier links in der Ecke stehen noch einige Kisten mit unsortierten Steinen:


Die sortieren wir dann erst mal grob vor in Boxen in diesem Regal:


Der Eigenbedarf wird dann abgezweigt und der Überschuss wandert in den Shop.
Der Zweitälteste baut dann mit den Steinen zum Beispiel an seiner Piratenlandschaft weiter...


... oder der Große an seinen Rittern. Wir haben auch noch eine 6-jährige, die sich immer alle Pferde krallt und verrückte Ponyhöfe und anderen lilarosa Mädchenkram baut.

Stand: Januar 2015
This page has been viewed 4275 times.